Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Video von der

Pflanzaktion 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Termine für die

Pflanzaktionen sind

pandemiebedingt

in den Herbst

verschoben !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir spendeten

 

2.500

 

Bäume

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Pflanzaktionen 2021

Gemeinsam für gesunde, vielfältige und zukunftsfähige Wälder !

Sehr geehrte Damen und Herren,                                 liebe Helferinnen und Helfer der Pflanzaktion,

das extreme Niederschlagsdefizit der letzten Jahre, die daraus resultierende Borkenkäferkalamität und dazu einige verheerende Stürme haben dem Harzer Wald sehr zugesetzt. Wer mit offenen Augen durch unser schönes Mittelgebirge wandert, dem bleiben die Folgen nicht verborgen: angerissene Bestandesränder und immer größer werdende Freiflächen! Die Forstwirtschaft arbeitet seit zwei Jahren mit allen zur Verfügung stehenden Kräften auf Hochtouren, eine Entspannung ist auch im kommenden Jahr nicht in Sicht.

Die Brusch & Ritscher Stiftung hat deshalb beschlossen, bei der Aufforstung der zurzeit kahlen Flächen tatkräftig zu helfen.

Dabei will die Stiftung einen Beitrag zu einem vielfältigen, gemischten und klimastabilen Wald leisten und die Waldbesitzenden bei der Wiederaufforstung unterstützen.

 

Wie Sie helfen können:

1.    Sie beteiligen sich aktiv an einer Pflanzaktion, deren Termine Sie oben auf dieser Seite erfahren (Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind selbstverständlich. Wer hat, bringt bitte einen Pflanzspaten mit. Alles andere wird gestellt).

2.    Sie spenden einen Betrag, der ausschließlich für die Pflanzaktionen verwendet wird.

Die IBAN lautet:         DE75 2635 1015 0215 2616 52  
Verwendungszweck:  Waldrettung

Das gespendete Geld geht zu hundert Prozent in die Pflanzaktionen. Machen Sie unsere Spendenaktion weiter bekannt, damit wir auch den nötigen finanziellen Spielraum haben, um zu helfen.

3.    Ich beteilige mich als Sponsor für Arbeitshandschuhe, Getränke, Grillgut usw. und melde das über die Geschäftsstelle der Stiftung verbindlich an.

 


Mission Stadtwaldrettung 2020

 

 

 

Infolge der Trockenheit und des damit zusammenhängenden massiven Borkenkäferbefalls im Harz sind auch große Teile des Osteroder Stadtwaldes abgestorben. Betroffen sind vor allem Fichten. "Die Situation unseres Stadtwaldes kann nur als dramatisch bezeichnet werden", so Bürgermeister Jens Augat bei der Vorstellung der Aktion „Mission Stadtwaldrettung 2020“.

"Unser Stadtwald dient als Wirtschaftswald der nachhaltigen Holzproduktion und ist zugleich auch Naherholungsgebiet, grüne Lunge unserer Stadt und wichtiger Baustein für den Klimaschutz. Unser Wald geht uns also alle an.“ Die Aufgabe sei es den Wald zukunftssicher zu machen. Dazu soll noch dieses Jahr gemeinsam mit der Politik ein zukunftsfähiges Konzept entwickelt werden. Einbeziehen möchte Bürgermeister Augat auch Einwohnerinnen und Einwohner und natürlich alle, die sich dem Wald verbunden fühlen.

Die Idee: Als Auftakt des Waldumbaus findet eine Pflanzaktion statt – zunächst an zwei Wochenenden (16. / 17. sowie am 23. / 24. Oktober). Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind herzlich eingeladen, sich an der Baumpflanzaktion zu beteiligen und unter Anleitung der städtischen Forstwirte, eine Fläche bei den Schneiderteichen zu bepflanzen. Dort soll künftig ein Mischwald wachsen.

Begleitet und organisiert wird die Aktion von der in Osterode am Harz ansässigen Agentur „Zapalott“, welche sich mit ihrer Marke „HARZlandung“ ganz dem nördlichsten deutschen Mittelgebirge verschrieben hat. Ihre Leistungen hierfür stellt die Agentur unentgeltlich zur Verfügung.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?